EU und Griechenland: Unstimmige Inflationswerte

  • geschrieben von 
 Foto © Eleni Kougionis Foto © Eleni Kougionis

Der nach strikt nationalen, griechischen Kriterien gemessene Inflationswert weicht dieses Jahr deutlich vom EU-harmonisierten ab.

So wurde für den Monat April ein EU-harmonisierter Inflationswert von 0,5 % gemessen – der für Mieten und Lohnverhandlungen relevante griechisch-nationale Wert belief sich jedoch auf 0,0 %. Leichte Unterschiede von ein oder zwei Dezimalpunkten zwischen den beiden Werten waren nichts Ungewöhnliches, weil der EU-harmonisierte Wert auch Tourismuspreise miteinbezieht sowie sogenannte „öffentliche Haushalte“ wie Krankenhäuser und das Militär. Die Unterschiede betragen aber seit dem Januar 0,4 bzw. 0,5 Prozentpunkte. (GZdc)

Nach oben