Login RSS

SYRIZA-Chef Tsipras fordert europäische Konferenz zur Schuldenregelung

  • geschrieben von 
Seine dreitägige Europareise führt den Vorsitzenden des Linksbündnisses SYRIZA, der größten Oppositionspartei im griechischen Parlament, am Freitag (28.9.) in die deutsche Hauptstadt, wo er sich mit linken Politikern trifft. Am gestrigen Donnerstag hielt er sich im Brüssel auf, wo er eine Rede im Europaparlament hielt. Darin forderte er eine europäische Konferenz, bei der gemeinsam Entscheidungen über den Umgang mit Schulden getroffen werden müssten.
en. Als Beispiel dafür könnte seiner Ansicht nach das Londoner Schuldenabkommen aus dem Jahre 1953 dienen, das die deutschen Auslandsschulden nach dem Zweiten Weltkrieg regelte. „Die griechische Wirtschaft braucht Zeit und eine Atempause in Absprache mit den Gläubigern“, sagte Tsipras, „damit sie wieder Anlauf nehmen kann und nicht endgültig mit einem neuen Maßnahmenpaket zerstört wird.“ Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, erklärte, dass das Treffen mit dem Führer der größten griechischen Oppositionspartei sehr wichtig sei. Er betonte, wie wichtig es für Griechenland sei, das Vertrauen in seine Wirtschaft wieder herzustellen. Von großer Bedeutung sei vor allem auch die Bekämpfung der Steuerflucht, wofür Griechenland internationale Unterstützung benötige. (GZmb)

Nach oben

 Warenkorb