Login RSS

Griechenland Zeitung - Nachrichten / Wirtschaft / Robert Stadler

Robert Stadler

Konservative Regierung in Athen übersteht recht mühelos einen Misstrauensantrag TT

  • Freigegeben in Politik

Der konsvervative Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis überstand samt seiner Regierung am Freitagabend (27.1.) recht problemlos einen Misstrauensantrag, den der Chef der größten Oppositionspartei, des Bündnisses der Radikalen Linken (SYRIZA), Alexis Tsipras, Mitte der Woche eingebracht hatte. Von den 299 anwesenden Abgeordneten votierte die ND-Fraktion kompakt mit ihren 156 Stimmen gegen den Antrag, 143 Parlamentarier plädierten dafür.

Die orthodoxe Kirche predigt gegen Abtreibungen TT

  • Freigegeben in Politik

Die orthodoxe Kirche Griechenlands wird am kommenden Donnerstag (8.9.) in der Abtreibungsfrage intervenieren. Anlass für einen Sonderferman sind die Feiern zum Geburtstag Mariä. Zur Erläuterung für die Popen hat das oberste Kirchenorgan, der Heilige Synod, flächendeckend eine Kurzpredigt zur Verlesung an die Gottesmänner verschickt. Darin geht es um den „Schutz des menschlichen Lebens und die Vermeidung von Abtreibungen.“

Alexandros Isaris (1941-2022): Übersetzer-Pionier deutschsprachiger Literatur

  • Freigegeben in Kultur

Der Übersetzer, Poet, Maler, Fotograf und Architekt Alexandros Isaris starb am vergangenen Donnerstag (24.2.) mit 81 Jahren in einem Athener Krankenhaus. Für die Vermittlung deutschsprachiger, und vor allem österreichischer Literatur des 20. Jahrhunderts, in Griechenland spielte Isaris eine substantielle Rolle – und das schon seit den 1970er Jahren.

Brand auf Fährschiff bei Kerkyra: Ein Toter, zehn Vermisste TT

  • Freigegeben in Chronik

Auf der immer noch brennnenden Fähre Euroferry Olympia mussten die Rettungseinheiten EMAK am Sonnagnachmittag (20.2.) einen toten Lkw-Fahrer bergen. Es handelte sich dabei um einen der drei vermissten Griechen. Am Morgen desselben Tages konnte noch ein Mann aus Belarus nach 54 Stunden entdeckt und in Sicherheit gebracht werden. „Sagt mir, dass ich lebe“, soll er kurz nach seiner Rettung gesagt haben. Auf dem Schiff herrschen Temperaturen von mindestens 500 bis 600 Grad. 

Diesen RSS-Feed abonnieren

 Warenkorb