Jeder Dritte der Angestellten in der griechischen Privatwirtschaft arbeitet mit sogenannten „flexiblen Arbeitsformen“; meist handelt es sich um Teilzeitjobs. Das monatliche Einkommen der Betroffenen liegt bei durchschnittlich 389,65 Euro. Das geht aus Daten des einheitlichen Trägers der Sozialversicherung EFKA hervor. Von den 2.055.456 registrierten Arbeitnehmern sind 636.424 auf Teilzeitbasis eingestellt.

Freigegeben in Chronik

Die nächste Kreditrate in Höhe von 5,7 Milliarden seitens der Geldgeber an Griechenland soll erst Mitte März ausgezahlt werden. Zu dieser Entscheidung ist die Eurogruppe am Montag gekommen. Generell gelobt wurde Griechenland für seine Reformbereitschaft. Bemängelt wurde aber, dass von den 110 Reform- und Sparmaßnahmen, die für die Auszahlung der Kredittranche notwendig sind, zwei noch nicht in die Tat umgesetzt wurden.

Freigegeben in Wirtschaft

Am Montagmittag betraten auf der Kleininsel Inousses in der Ostägäis 17 türkische Staatsbürger griechisches Territorium. Sie erreichten das Eiland, das östlich von Chios liegt, per Schlauchboot. Von der türkischen Küste aus, sind es nur knapp acht Kilometer. Konkret handelt es sich um 7 Männer, vier Frauen und sechs Kinder. Sie haben den Wunsch zum Ausdruck gebracht, in Griechenland einen Antrag auf Asyl zu stellen.

Freigegeben in Politik

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat sich auf der Ionischen Insel Kefalonia eine Familientragödie ereignet. Ein 22jähriger Mann hat mit einem Jagdgewehr auf seine 56jährige Mutter geschossen.

Freigegeben in Chronik

Die 300 Parlamentarier Griechenlands sollen in der kommenden Woche darüber entschieden, ob für zehn ehemalige Spitzenpolitiker eine Voruntersuchungskommission einberufen wird. Es geht um die Aufklärung der Novartis-Affäre bzw. darum, dass Preise für Medikamente künstlich in die Höhe getrieben wurden.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 150