Mittwoch, 10. August 2022 15:43

Mehrere Waldbrände seit Dienstag in Hellas

Griechenland wird nach wie vor von heftigen Waldbränden heimgesucht. Im Norden der Ionischen Insel Zakynthos musste am Mittwoch (10.8.) die Feuerwehr ausrücken. Einwohner der Gegend Mega Aloni bei Makrys Gyalos wurden dazu aufgerufen, dieses Gebiet zu verlassen.

Freigegeben in Chronik

Die Aufforstung des Dadia-Waldes in Nordgriechenland hat Angaben des Umweltministers Kostas Skrekas zufolge bereits begonnen. Zwischen dem 21. und dem 29. Juli hatte ein schwerer Waldbrand in diesem Naturschutzgebiet acht aufeinanderfolgende Tage lang gewütet.

Freigegeben in Politik

Griechenland befindet sich mitten in der Waldbrandsaison, die in diesem Jahr besonders heftig verläuft. Um einen Brand in einen unter Naturschutz stehenden Wald namens „Dadia“ in der Region Evros in Nordgriechenland zu löschen, waren 320 Feuerwehrleute mit 75 Löschfahrzeugen im Einsatz. Inzwischen sind die Flammen unter Kontrolle; ihnen fielen 3.500 Hektar Wald zum Opfer.

Freigegeben in Chronik

Viele der in den letzten Tagen ausgebrochenen Wald- und Buschbrände sind noch immer nicht unter Kontrolle. Angesichts des vernichtenden Brandes im nordgriechischen Naturpark Dadia stünden die Einsatzkräfte in einem „schwierigen Kampf“. Das stellte der Minister für Klimakrise und Bürgerschutz Christos Stylianidis fest.

Freigegeben in Politik

Griechenland ist auch am Montag (25.7.) weiterhin mit zahlreichen heftigen Waldbränden konfrontiert. Am schwersten betroffen sind der Süden der Insel Lesbos, die Region um Krestena auf der Peloponnes der „Dadia-Wald“ im nordöstlichen Teil des Landes.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2

 Warenkorb