Login RSS
Donnerstag, 30. April 2009 16:41

Neuer archäologische Park in Athen geplant

Griechenland / Athen. Das Lyzeum des Aristoteles, das 1996 im Zuge von Bauarbeiten nahe dem Athener Byzantinischen Museums entdeckt wurde, soll bald für Besucher zugänglich sein. Die notwendigen Überdachungsarbeiten werden demnächst beginnen. Das kündigte am Mittwoch Kulturminister Antonis Samaras an. Sponsor für die Neugestaltung der archäologischen Stätte ist die Griechische Wettgesellschaft OPAP.
Freigegeben in Kultur
Der geplante Park auf dem ehemaligen Flughafengelände in Hellenikon im Süden von Athen soll „Mindestens so groß wie der Hyde Park“ in London werden. Das erklärte Staatsminister Charis Pamboukis in der Sonntagsausgabe der Zeitung „Ethnos“. In Zahlen ausgedrückt entspräche dies einer Fläche von mindestens 141 Hektar. Zugleich sagte Pamboukis eine Vielzahl von Funktionen für „Bildung, Gesundheit, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Demokratie, Kultur und Kunst“ sowie 35.000 Dauerarbeitsplätze auf dem Gelände zu.
Freigegeben in Wirtschaft
Dienstag, 14. Dezember 2010 15:39

DEI stellt Antrag auf Riesen-Solar-Park P

Griechenland / Kozani. Die staatlichen Stromwerke DEI stellten nun offiziell einen Antrag zum Bau eines großen Photovoltaik-Parks bei Kozani in Westmakedonien. Die Anlage soll mit einer installierten Kapazität von 200 MW eine der größten weltweit werden. Die DEI wird sich im nächsten Jahr mit einer öffentlichen Ausschreibung einen Partner für das Projekt suchen, das rund 600 Mio. Euro kosten soll.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Ein Unbekannter soll ein vier-jähriges Kind in einem Park in Athen sexuell missbraucht haben. Das Kind mit afghanischer Herkunft wird derzeit im Kinderkrankenhaus „Pedon“ in Athen behandelt. Die Familie wird psychologisch unterstützt. Die Familie aus Afghanistan hatte im Park im Athener Stadtteil Sepolia, wo die Tat begangen wurde, Unterschlupf gefunden.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Bis Ende des Jahres wird den Athener Bürgern ein neuer Park zur Verfügung stehen. Es handelt sich um eine Grünfläche von 0,55 Hektar die sich hinter der US-Botschaft, an der Ecke der Straßen Gelonos und Dorylaiou befindet. Der Bürgermeister der Stadt Athen Nikitas Kaklamanis zeigt sich zuversichtlich, dass die dafür notwendigen Arbeiten bis Ende dieses Jahres zu Ende gebracht werden können und „dass dann den Athener Bürgern eine weitere Grünfläche zur Verfügung stehen wird“.
Freigegeben in Chronik
Seite 5 von 5

 Warenkorb