Login RSS

Der Ökumenische Patriarch Bartholomäus feiert in diesem Jahr 30 Jahre als Oberhaupt der orthodoxen Christen. Aus diesem Anlass war er vom Erzbischof von Athen und ganz Griechenland zu einem offiziellen Besuch in die griechische Hauptstadt eingeladen worden.

Freigegeben in Politik

Der griechisch-orthodoxe Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomäus, musste am Sonntag (24.10.) im Rahmen einer USA-Reise nach einem Schwächeanfall in ein Krankenhaus in Washington eingeliefert werden.

Freigegeben in Politik

Während die Verhandlungen zur Lösung der Namensfrage der Ehemalgen Jugoslawischen Republik Mazedonien (UNO-Kurzbezeichnung: FYROM) auf Hochtouren laufen, hat die „Autokephale Kirche «Mazedoniens»“ den Vorschlag unterbreitet, sich künftig als „Autokephales Erzbistum Ohrid“ zu bezeichnen. Damit würde der Begriff „Mazedonien“ bei ihrer Benennung vermieden. Einen entsprechenden Antrag hatte der Ministerpräsident des nördlichen Nachbarlandes Zora Zaev der orthodoxen Religionsgemeinschaft seines Landes unterbreitet.

Freigegeben in Politik
Dienstag, 04. Januar 2011 15:41

Symbolträchtiger Besuch im Patriarchat TT

Der stellvertretende Regierungschef der Türkei, Bülent Arinç, stattete am Montag dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomäus (siehe Foto), einen Besuch ab. Es ist der erste Besuch eines türkischen Regierungsmitglieds im Phanar, dem Amtssitz des Patriarchen, seit dem Jahre 1952. Arinç traf sich sowohl mit Vertretern der Kirche als auch anderen Mitgliedern der griechischsprachigen Bevölkerungsgruppe. Er sagte im Anschluss, seine Regierung sehe es als ihre Pflicht an, „den gerechtfertigten Wünschen unserer Mitbürger, die seit hunderten Jahren in unserem Land leben“ entgegen zu kommen. Patriarch Bartholomäus brachte u.
Freigegeben in Politik
Ägypten / Alexandria. Ein Treffen mit dem Patriarchen Alexandrias und ganz Afrikas Theodoros II. hatte der Athener Bürgermeister Nikitas Kaklamanis am heutigen Mittwoch in Alexandria. Im Rahmen der Gespräche erläuterte der Patriarch seinem Gast die soziale Arbeit der orthodoxen Kirche in Afrika. Kaklamanis bot dem Patriarchen Unterstützung an und nannte als Beispiele die Lieferung von Kleidung sowie nicht verderblicher Lebensmittel für die Flutopfer von Assuan.
Freigegeben in Politik

 Warenkorb