Login RSS
Griechenland / Athen. Straßensperrungen führen Tabakproduzenten von Serres in der Präfektur Zentralmakedonien, die Tabak produzieren. Um 11 Uhr und für eine Stunde sperrten diese die Nationalstraße von Thessaloniki nach Veroia. Außerdem wollen sie auch die Brücke von Strymonas bei Kerdyllios auf unbestimmte Zeit sperren. Ihr Anliegen ist dass ein Zuschuss der Europäischen Union bis zum Jahr 2013 andauern soll, 50 Euro Zuschuss für den Anbau von Watte und Getreide, sowie weniger Steuern.
Freigegeben in Politik
Mittwoch, 05. Juni 2013 15:32

Schäden durch Hagel in Nordgriechenland P

Am Dienstagabend ist es in Zentralmakedonien zu Schäden durch Hagelschlag gekommen. Betroffen von diesem Phänomen waren vor allem die Gegenden Thessaloniki, Serres und Chalkidiki. Im Norden der Chalkidiki sind ganze Straßenabschnitte, Geschäfte und landwirtschaftlich genutzte Flächen durch starke Regenschauer überschwemmt worden. Schäden gab es vor allem bei Obstbäumen und Gemüse. Die Schäden sollen heute von der griechischen Landwirtschaftlichen Versicherung (ELGA) aufgenommen werden, um entsprechende Entschädigungszahlungen einzuleiten.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 02. März 2010 14:49

Muttermord in Nordgriechenland P

Griechenland / Serres. Die Nordgriechische Stadt Serres ist geschockt. Ein 42-Jähriger Mann hat seine 80-Jährige Mutter ermordet, um ihre Rente zu erhalten. Angeblich soll der Täter jeden Monat Geld von seiner Mutter erhalten haben, bis diese sich am Sonntag weigerte. Der 42-jährige erschlug sie daraufhin mit einem Wasserhahn.
Freigegeben in Chronik
Freitag, 09. Januar 2009 15:23

Oppositionschef Papandreou zur Außenpolitik

Griechenland / Athen. Klar verurteilte der Vorsitzende der großen Oppositionspartei PASOK, Jorgos Papandreou, die Bombardements der Israelis in Gaza-Streifen. In einer Rede, die er am Donnerstag in der nordgriechischen Stadt Serres hielt, forderte er eine sofortige Waffenruhe und drückte seine Hoffnung aus, dass die Bemühungen, die auf einen Waffenstillstand abzielen, erfolgreich sein werden. Außerdem ging er auf die „hochgradig zugenommenen provokativen Aktivität der Türkei in der Ägäis" ein, die er scharf verurteilte. Papandreou sagte, dass eine Außenpolitik notwendig sei, die die Interessen des Landes vollständig schütze, Griechenland den notwendigen Einfluss sichere und keine Provokation, weder von der Türkei noch von Dritten, dulde.
Freigegeben in Politik
Seite 5 von 5

 Warenkorb