Login RSS
Griechenland / Serres. Obwohl auch das vierte Treffen zwischen Vertretern protestierender Landwirte und der Ministerin für Agrarentwicklung und Lebensmittel, Katerina Batzeli, ohne Ergebnis endete, beschlossen die Bauern ihre seit etwa drei Wochen anhaltenden Straßenblockaden vorläufig abzubrechen. Einzig in der nordgriechischen Präfektur Serres bleibt der Grenzübergang Promachonas für Lkw weiterhin geschlossen. Allgemein zeigten sich die Landwirte über die Reaktionen der Ministerin und der Regierung sichtlich enttäuscht. Für den 100.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Heute Nachmittag werden sich Bauern der Präfektur Serres, die weiterhin den Grenzübergang nach Bulgarien bei Promachonas blockieren, mit der Ministerin für Agrarentwicklung und Lebensmittel, Katerina Batzeli, in Athen treffen. Der Kontrollpunkt in Promachonas wird bis zum Zeitpunkt der Rückkehr der Bauern geschlossen bleiben, teilte ein Vertreter der Bauern mit. Des Weiteren werden Vertreter von 18 Straßensperren am kommenden Montagnachmittag an der Straßensperre in Nikaia bei Larissa, Zentralgriechenland, zusammenkommen, um über ihr weiteres Vorgehen zu koordinieren. Während die Sperre Ormenio in der Präfektur Evros für den Verkehr geöffnet wurde, halten die Landwirte ihre Traktoren weiterhin an beiden Seiten der Straße in Bereitschaft.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Straßensperrungen führen Tabakproduzenten von Serres in der Präfektur Zentralmakedonien, die Tabak produzieren. Um 11 Uhr und für eine Stunde sperrten diese die Nationalstraße von Thessaloniki nach Veroia. Außerdem wollen sie auch die Brücke von Strymonas bei Kerdyllios auf unbestimmte Zeit sperren. Ihr Anliegen ist dass ein Zuschuss der Europäischen Union bis zum Jahr 2013 andauern soll, 50 Euro Zuschuss für den Anbau von Watte und Getreide, sowie weniger Steuern.
Freigegeben in Politik
Mittwoch, 05. Juni 2013 15:32

Schäden durch Hagel in Nordgriechenland P

Am Dienstagabend ist es in Zentralmakedonien zu Schäden durch Hagelschlag gekommen. Betroffen von diesem Phänomen waren vor allem die Gegenden Thessaloniki, Serres und Chalkidiki. Im Norden der Chalkidiki sind ganze Straßenabschnitte, Geschäfte und landwirtschaftlich genutzte Flächen durch starke Regenschauer überschwemmt worden. Schäden gab es vor allem bei Obstbäumen und Gemüse. Die Schäden sollen heute von der griechischen Landwirtschaftlichen Versicherung (ELGA) aufgenommen werden, um entsprechende Entschädigungszahlungen einzuleiten.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 02. März 2010 14:49

Muttermord in Nordgriechenland P

Griechenland / Serres. Die Nordgriechische Stadt Serres ist geschockt. Ein 42-Jähriger Mann hat seine 80-Jährige Mutter ermordet, um ihre Rente zu erhalten. Angeblich soll der Täter jeden Monat Geld von seiner Mutter erhalten haben, bis diese sich am Sonntag weigerte. Der 42-jährige erschlug sie daraufhin mit einem Wasserhahn.
Freigegeben in Chronik
Seite 4 von 4

 Warenkorb