Die Hauptstadt von Epirus Ioannina und die Hanse-Stadt an der Ruhr Schwerte in Nordrhein-Westfalen sind seit Anfang des Monats Partnerstädte. Die Bürgermeister Moses Elisaf bzw. Dimitrios Axourgos unterzeichneten in der Universitätsstadt Ioannina den offiziellen Partnerschaftsvertrag.

Freigegeben in Chronik

«Παμε πάνω!» – „Fahren wir nach oben“ – Auf in die größte Region Griechenlands: Makedonien. In diesem ersten Teil taucht unsere Autorin ein in die ganz eigene Flora und Fauna dieses Landstrichs, in seine Farben und Gerüche. Und sie lernt die Bewohnerinnen und Bewohner dieser gemütlichen Ecke von Hellas kennen, die aufgeschlossen und freundlich sind.

Freigegeben in Makedonien

Die Burg von Ioannina (kástro), eine der größten Festungen der Ära von Ali Pascha (1740-1822), soll modernisiert und für Menschen mit Behinderungen zugänglich gemacht werden. Den Plänen des Ministeriums für Kultur und Sport zufolge soll durch diese Interventionen das archäologische Areal sowie die Burg selbst in ein „einheitliches Denkmal“ verwandelt werden.

Freigegeben in Kultur

Drei griechische Museen wurden mit dem Zertifizierungssiegel des Kulturministeriums „Anerkanntes Museum“ ausgezeichnet. Es handelt sich um das Silberschmiedemuseum in Ioannina vom Museumsnetzwerk der Piraeus-Bank, das Museum Nikos Kazantzakis in Myrtia bei Heraklion (Kreta) und die Galerie Evangelos Averoff in Metsovo.

Freigegeben in Kultur

Am Montag (11.7.) soll eine Kirche, die dem Heiligen Paisios geweiht ist, in der nordwest-griechischen Stadt Ioannina mit einer feierlichen Zeremonie eröffnet werden. Aus diesem Grund ist der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel Bartholomäus in die Hauptstadt des Epirus gereist. Der Besuch sei von „historischer Bedeutung“, meinen einige Beobachter.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 10

 Warenkorb