Ikaria ist eine eigentümliche, mit Naturschönheiten best ausgestattete Insel. Brauchtum, Musik, Lieder und Tänze haben einen unverwechselbaren Charakter und die Mundart enthält heute noch Wörter, die aus der Antike hinüber gerettet worden sind. Die Wirtschaftskrise hinterlässt auch hier ihre Spuren, aber sie kann den Bewohnern die Lust am Feiern nicht vergraulen.

Ikaria ist reich an Wasser. Vor allem an den weniger steilen Berghängen der Nordseite der Insel sprudeln zahlreiche Rinnsale, bilden Stauseen und lassen sprießen, was die fruchtbare Erde hergibt.

Freigegeben in Ostägäische Inseln
Auf den Insel Paros und Euböa wüten am heutigen Donnerstag zwei Brände. Auf der Kykladeninsel Paros ist die Gegend bei Aspro Chorio betroffen. Mit den Löscharbeiten sind vier Feuerwehrautos mit 11 Mann Besatzung sowie ein Löschflugzeug und ein Löschhubschrauber beschäftigt. Der zweite Brand betrifft die Südküste der Insel Euböa in der Gegend bei Karystos. Das Feuer war bereits unter Kontrolle, durch aber durch die starken Winde, die in der Gegend wehen, erneut entfacht.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Zakynthos. Am heutigen Montag konnte die Feuerwehr drei Brände, die auf der Ionischen Insel Zakynthos ausgebrochen waren, unter Kontrolle bringen. Die Flammen konnten 90 Hektar Wald und Buschland vernichten. Es brannte in der Nähe der Dörfer Agia Thekla, Orthoniés und Exo Chora. Große Brandgefahr herrscht heute im Großraum Athen, im Osten Attikas, Thessaloniki, auf der Halbinsel Halkidiki, in Magnisia, sowie auf den Inseln Euböa, Samos und Chios.
Freigegeben in Chronik
Mitten in der – abendländischen – Osterreisesaison bleibt die Insel Patmos ohne eigenen Arzt. Wie die Ärztekammer Athen am Freitag in einer Mitteilung wissen ließ, kündigte der einzige Mediziner der Insel am Donnerstag. Damit bleiben 3.500 Einwohner, darunter 650 Kinder, ohne medizinische Versorgung. Das Gesundheitszentrum der Insel sehe eigentlich sechs Planstellen für Fachärzte sowie drei für Landärzte (Ärzte im Praktikum) vor.
Freigegeben in Politik
Für weniger als eine Stunde haben Bürger und Angestellte des örtlichen Krankenhauses auf der Ionischen Insel Zakynthos den dortigen Hafen gesperrt. Damit wollten sie auf die schlechte wirtschaftliche Lage des lokalen Spitals aufmerksam machen. Aus dem gleichen Grund hatte bereits in der vorigen Woche der Verwalter des Krankenhauses, Jannis Komiotis, seinen Rücktritt eingereicht. Unterdessen hat die Stiftung des bekannten Milliardärs George Soros „Open Society Foundations“ angeboten, 40 Tonnen Heizöl an die Stadt von Athen zu spenden. Damit sollen soziale Einrichtungen, wie etwa Schulen und Seniorenzentren, beheizt werden.
Freigegeben in Politik
Seite 16 von 18