Ausgehtipp: 22. Internationales Film Festival Athen

  • geschrieben von 
Ausgehtipp: 22. Internationales Film Festival Athen

Seit dem 21. September läuft in Athen das 22te Internationale Filmfestival. Gegründet wurde das Festival von der Non-Profit-Organisation „Athens Film Society“ bereits im Jahr 1995. Zum Ziel des Festivals wurde es, auch unbekanntere (griechische) Filme und Produktionen einem Publikum zugänglich zu machen und vorzustellen.

Etwa 50.000 Menschen besuchen das Festival jedes Jahr, sie alle möchten neue Filme entdecken und diese noch vor dem offiziellen Kinobeginn sehen. Neben verschiedenen Premieren gibt es auch einen Wettbewerb: Internationale Filme junger Filmemacher treten gegeneinander an und haben die Möglichkeit die bekanntesten Künstler von Morgen zu werden. 

In diesem Jahr ist auch die Schweiz mit einem Film auf dem Festival vertreten: „Tapis Rouge“ wurde von Fred Baillif und Kantarama Gahigiri gedreht und wird am heute, am 23. September, um 18:00 gezeigt. Die Co-Regisseurin Gahigiri wird ebenfalls anwesend sein und freut sich bereits auf eine angeregte Diskussion nach der Vorstellung.

Der Film handelt von einer Gruppe junger Menschen, um genau zu sein Immigranten in zweiter Generation, die in weniger privilegierten Vierteln von Lausanne wohnen. Dank dem Engagement eines Sozialarbeiters beginnen sie ein Drehbuch zu schreiben und begeben sich nach Cannes um einen Produzenten und Sponsor für ihren Film zu finden.

Wie die Geschichte des Roadmovies ausgeht, können Sie um 18:00 ansehen, der Eintritt ist kostenlos.


Datum: 21. September bis 2. Oktober 2016
Veranstaltungsort: Iera Odos 48 & Meg. Alexandrou 134-136, Kerameikos
Informationen: www.aiff.gr

Unser Foto (©www.aiff.gr) zeigt einen Kinosaal bei dem Internationalen Film Festival Athen 2015.

Weitere Ausgehtipps an dem kommenden Wochenende:

23. September
„Brecht und seine Musiker“. Nationalorchester Athen. Werke von Kurt Weill und Hanns Eisler. Mary Milolidaki (Sopran), Thodoris Voutsikakis (Bariton) und Titos Gouvelis (Klavier). Musikalische Leitung: Stathis Soulis. Ein Teil der Einnahmen geht an das Flüchtlings-Hochkommissariat der Vereinten Nationen. Megaron Moussikis. Vassilissis Sofias, Tel.: 210 7282333, www.megaron.gr

24. September
Nationaltheater. „Lysistrata“. Regie: Michalis Marmarinos. Herodes Atticus Theater. Fußgängerzone Dionysiou Areopagitou, www.greekfestival.gr

Bis 30. September
„Borders – Crossroads“. Mediterranean Photography Festival. Kolektiv8 – Museum Zeitgenössischer Kunst, Rethymnon, www.cca.gr

Nach oben