„Penthesileia“- Heinrich von Kleist

  • geschrieben von 
Foto © onassis cultural centre Foto © onassis cultural centre

„Penthesileia“, eine überwältigenden Liebesgeschichten, die sich während des Trojanischen Krieges entfaltet. Im Kampf der Griechen und Amazonen vor den Mauern von Troja verwandeln die Königin der Amazonen, Penthesileia, und der Anführer der Griechen, Achilleas, die Schlachten nach und nach in ein gefährliches Liebesspiel.

Das moralische Bedürfnis zwischen den beiden Liebenden, sich gegenseitig zu beherrschen, entwickelt sich zu einer schrecklichen Blutorgie.
Das Theaterstück, inspiriert vom gleichnamigen Drama (1808) des deutschen Lyrikers, Heinrich von Kleist, präsentiert eine Liebe, die als schmerzloses Spiel beginnt und schließlich in deiner Tragödie endet.

Wann: bis zum 23. Februar, mittwochs bis sonntags, jeweils um 21 Uhr
Wo: Onassis Kulturzentrum Athen, Syngrou 107-109
Tickets: 15 Euro (7 Euro ermäßigt)
Weitere Infos: http://www.sgt.gr/eng/SPG2008/

(Griechenland Zeitung / yk)

Nach oben