Die Rückkehr Karagiozis in seine Heimat

  • geschrieben von 
Foto © Griechische Nationaloper Foto © Griechische Nationaloper

Die erfolgreiche Schattentheater-Aufführung über die Rückkehr von Karagiozis in sein Heimatland wird nun, nach einer Reihe von Auftritten im vergangenen Jahr, fortgesetzt.

Die Schattentheater-Performance bringt eine neue und unerwartete Zusammenstellung auf die Bühne: neben Karagiozis wird der Italiener Harlequin aus der Commedia del'Arte für Faszination sorgen. Die Aufführung basiert auf Claudio Monteverdis Werk „Il ritorno d'Ulisse in patria“ (zu Deutsch: Die Rückkehr des Odysseus in seine Heimat) und vereint auf kreative Art und Weise das griechische Schattentheater mit dem italienischen Puppentheater.

Die Handlung: Als der Krieg zwischen der Republik Venedig mit ihren Verbündeten und dem Osmanischen Reich um die Insel Kreta im Jahr 1645 beginnt, weigert sich Karagiozis dem Sultan zu dienen und läuft davon. Bei seinem Versuch wieder zu seiner Familie zurückzukehren, erlebt Karagiozis die verschiedensten Abenteuer und landet vom Schicksal getrieben in Venedig. Dort trifft er auf den italienischen Harlequin.


Wann: 22. April, 20., 26. und 27. Mai, jeweils um 11 Uhr

Wo: Griechische Nationaloper, Stavros Niarchos Kulturzentrums, Syggrou 364, Athen; Eintritt: 12-15 Euro, Kinder und Studenten 10 Euro

Weitere Infos: http://www.nationalopera.gr


(Griechenland Zeitung/ mh)

Nach oben