„Johannes-Passion“ von J. S. Bach im Megaron

  • geschrieben von 
Foto © Megaron Moussikis/ Manios Foto © Megaron Moussikis/ Manios

Das dramatische Stück ergänzt die Geschichte der Gefangennahme und Kreuzigung Jesus und bringt den Menschen das Leiden Christi näher.


„Passio Secundum Joannem“, so der Originaltitel, wurde am 7. April 1724 in der Leipziger Nikolaikirche uraufgeführt und zählt heute zu den wichtigsten Stücken der Weltmusik. Das etwa zwei Stunden dauernde Werk wird heute meist als Konzertmusik aufgeführt, hat seinen ursprünglichen Platz jedoch im Gottesdienst des Karfreitags. Außerdem werden am 3 April in der Reihe „Adagio – Musik für die Ostertage“, Olivier Messiaens „Vingt Regards sur l'enfant-Jésus” und am 4. April ein Konzert zu Ehren von Leonard Bernstein gespielt.


Wann: 1. April, 20.30 Uhr

Wo: Megaron Moussikis, Vas. Sofias & Kokkali, Athen

Weitere Infos: http://www.megaron.gr/


(Griechenland Zeitung/ mh)

Nach oben