Kulturtipp: Rembetika in Zeiten des Krieges und der Besatzung

  • geschrieben von 
© www.dieleusis.gr © www.dieleusis.gr

Durch die Einzigartigkeit der Darstellung der sozialen Zustände seiner Zeit ist der Rembetiko wichtiger Teil der musikalischen Tradition Griechenlands.

Das einst als Musik des Untergrunds geltende Genre lebt heute Abend (25.10.) im Polychoros Politismou „Dielevsis“ im Stadtteil Kypseli wieder auf: Rembetische Lieder, die um 1940 herum, zur Zeit des Zweiten Weltkriegs, von anonymen Künstlern geschrieben wurden, werden dabei live gespielt und gesungen. Inhaltlich handeln sie u. a. von Siegen der griechischen Truppen, sie verspotten die ausländischen Besatzungstruppen und sind insgesamt Ausdruck des damaligen Patriotismus. Vor allem dienen sie aber als wichtige kulturgeschichtliche Quelle. Die musikalischen Darbietungen im „Dielevsis“ werden mithilfe audiovisueller Medien zu den geschichtlichen Ereignissen in Bezug gesetzt.

Wo: Polychoros Politismou „Dielevsis“, Lesvou 15 Athen 112 56

Wann: Freitag, 25.10. ab 20.30

Eintritt: 10 Euro; 8 Euro für Studenten, Arbeitslose des ΟΑΕΔ und Personen über 65 Jahren

Mehr Infos

Nach oben