Set Up the Spotlight – eine Hommage an Thanos Mikroutsikos

  • geschrieben von 
Foto: ©greekfestival.gr Foto: ©greekfestival.gr

Er ist einer der bekanntesten griechischen Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts: Der im vergangenen Dezember verstorbene Thanos Mikroutsikos. Experimentierfreudig in der Gestaltung seiner Lieder mischte er traditionelle Volksmusik mit modernen, westlichen Klängen.

Dabei vertonte er zahlreiche Werke sowohl griechischer als auch ausländischer Dichter und Dramenautoren der verschiedensten Epochen. Zu ihnen zählen beispielsweise Euripides, Giorgos Seferis, Nâzım Hikmet oder Bertolt Brecht. Ferner engagierte er sich politisch: Während der Junta-Diktatur für seine demokratischen Bestrebungen kritisiert, war er zwischen 1994 und 1996 Kulturminister.
Als Hommage an den Komponisten findet als Auftaktveranstaltung des Athen und Epidaurus Festivals am morgigen Mittwoch (15.7.) das Tributkonzert „Set Up the Spotlight“ im Odeon des Herodes Atticus statt, das Thanos Mikroutsikos gewidmet ist. Der Fokus liegt auf Stücken, die auf Texten basieren, die ursprünglich für das Theater geschrieben wurden. Am Folgetag wird das Konzert wiederholt.
Die Organisatoren der Veranstaltung bitten darum, bereits 90 Minuten vor Vorstellungsbeginn am Veranstaltungsort einzutreffen.

Wo? Odeon des Herodes Atticus Theaters, Dionysiou Areopagitou, 105 55 Athen

Wann? 15./16. Juli, jeweils um 21 Uhr

Weitere Infos und Tickets: hier

(Griechenland Zeitung / fg)

Nach oben