Wo gestern noch Panigyri, das Kirchweihfest der griechisch orthodoxen Christen fröhlich und lautstark gefeiert wurde, verharrten auf dem Platz vor der Kirche nun weinende Frauen. Wir standen ratlos unweit daneben und ich sah zu meinen Füßen die im Sand verbliebenen Abdrücke der Tanzenden vom vergangenen Abend. Männer kamen hinzu und wickelten Gewehre aus und versuchten den Schaft wieder funktionsfähig zu machen. Es waren Waffen, die seit Beendigung des Bürgerkrieges 1949 illegal in Verstecken lagerten. So ist jene dramatische Zeit im Juli 1974 mit dem Beginn der Zypernkrise in meinem Gedächtnis geblieben.
Freigegeben in Leser-Geschichten

Das Wirtschaftsmagazin „makro“ beschäftigt sich in dieser Ausgabe mit der finanziellen Situation Griechenlands und wie es weitergehen kann.

Freigegeben in TV-Tipps
„Ich frage mich nur… von Athen lernen?“ - Anregungen zur documenta 14
Die Devise lautet: "Von Athen lernen", so ehrt die documenta 14 Athen, die Stadt, wo das Alte und das Neue sich eint. Documenta geht nach Athen, bevor sie sich nach Kassel begibt. – Wer von Athen lernen will, muss Athen verstehen: die Geschichte seit dem osmanischen Reich, Militärdiktatur und Argwohn gegen den Staat, das Entstehen der Krise und den gesellschaftlichen Umgang damit.
Freigegeben in Kultur
Griechenland und seine internationalen Partner bemühen sich darum, so schnell wie möglich eine Lösung zu finden, um die noch ausstehende zweite Beurteilung der Spar- und Reformfortschritte zu beenden.
Freigegeben in Politik
Donnerstag, 24. November 2016 11:33

Neubeginn auf Griechisch

Die wirtschaftliche Krise hat in Griechenland auch in eine soziale Krise geführt. Viele Menschen sehen aufgrund sinkender Löhne und Renten sowie wachsender Arbeitslosigkeit und Armut kaum noch eine Zukunftsperspektive. Aber immer mehr Griechen versuchen, ihrer scheinbaren Aussichtslosigkeit mit Eigeninitiative zu begegnen.

Freigegeben in TV-Tipps
Seite 4 von 29