Schildkrötenschutz: Keine Nachtflüge über Zakynthos bis 2024

  • geschrieben von 
Schildkrötenschutz: Keine Nachtflüge über Zakynthos bis 2024

Die Maßnahme des Verbotes der Nachtflüge zwischen 22 Uhr abends und 5 Uhr morgens über der Insel Zakynthos wurde bis zum Jahr 2024 verlängert. Dies ist eine Maßnahme zum Schutz der unechten Karett-Schildkröte (Caretta Caretta), die am Strand von Laganas im Südosten der Insel im Sommer ihre Eier ablegt.

Der Strand befindet sich nur einen Kilometer vom internationalen Flughafen Zakynthos entfernt. Eingeführt wurde diese Schutzmaßnahme bereits im Jahr 1994. Künstliche Lichter sowie starke Geräusche desorientieren die frisch geschlüpften Karett-Schildkröten, die sich im Normalfall in der Nacht von ihrem Nest, wo sie geschlüpft sind, Richtung Meer unterwegs sind.
Weitere Schutzmaßnahmen bestehen bereits seit dem Jahr 1984 damit die ursprüngliche Strand- und Wasserqualität für die seltenen Schildkröten erhalten bleibt. Dazu zählt, dass der Verkehr von Fahrzeugen am Strand nicht erlaubt ist. In einem großen Teil der Bucht von Laganas ist zudem der Fischfang verboten und Boote dürfen nur begrenzt fahren.
Erkennbar ist die Caretta Caretta durch ihren rotbraunen Rückenpanzer und ihren relativ großen Kopf.
(Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi)

Nach oben