Über 200 deutschsprachige Medien: Die Griechenland Zeitung

  • geschrieben von 
Über 200 deutschsprachige Medien: Die Griechenland Zeitung

Die Deutschen sind Urlaubsweltmeister. Überall, wo sie Ferien machen und Geld ausgeben, steht auch ihre Sprache hoch im Kurs. Es gibt dort für angehende Hotel-angestellte Deutschkurse oder deutschsprachige Tourismus-Studiengänge und für die Feriengäste spezielle Zeitungen oder Zeitschriften auf Deutsch. Von den über 2.000 deutschsprachigen Publikationen außerhalb des deutschen Sprachraums richten sich mehr als 180 hauptsächlich an deutsche Urlauber, wie die Internationale Medienhilfe (IMH) in einer Untersuchung ermittelt hat.

Hinzu kommen noch etwa 35 Radioprogramme und zwei kleinere Fernsehangebote für deutschsprachige Reisende. Neben diesen Spezialmedien existieren viele weitere in deutscher Sprache, die eher allgemein berichten, aber auch Beiträge und Rubriken für Touristen anbieten. Björn Akstinat, Leiter der IMH: „Die meisten Urlaubermedien, nämlich rund 100 Publikationen und Rundfunkprogramme, gibt es verständlicherweise in Spanien. Danach folgen mit weitem Abstand die Tschechische Republik, Polen, Thailand, Italien, Portugal, die Vereinigten Staaten und die Türkei. Aber auch Länder wie Island, Namibia, Zypern und die Dominikanische Republik bieten deutschsprachige Touristenmedien. Sogar in Tunesien wird eine regelmäßige Radiosendung extra für die Gäste aus dem Norden ausgestrahlt.“

Die bekanntesten Auslandszeitungen sind zweifellos das 1971 gegründete „Mallorca-Magazin“ und die im Jahr 2000 entstandene „Mallorca-Zeitung“.
Zu den etablierten und traditionsreichen Medien gehört auch die „Griechenland-Zeitung“ aus Athen. Das Wochenblatt hat seine Ursprünge im Jahr 1992. Im amerikanischen Florida hat man die Auswahl zwischen der Zeitschrift „Florida Sun“, die man auch an Kiosken in Deutschland kaufen kann, und der neuen Zeitung „The SunState Post“. Gerade erst gegründet wurde das Magazin „Schottland“ aus Edinburgh. Gründerin ist Nicola de Paoli, eine frühere Mitarbeiterin der „Financial Times Deutschland“.

Wer wissen will, welche Publikation oder welches Rundfunkprogramm in der Nähe seines Urlaubsortes erscheint bzw. ausgestrahlt wird, der kann kostenlos nachfragen: <info@medien hilfe.org>;. IMH

Der Artikel erschien in der 70 Ausgabe der Zeitung des Vereins Deutscher Sprache e.V. (VDS), "Sprachnachrichten"

Foto:© IHM

Nach oben