Brand in historischem Kloster in Zentralgriechenland

  • geschrieben von 
Brand in historischem Kloster in Zentralgriechenland
Das historische Kloster „Panagia Varnakova“ nahe der zentralgriechischen Kleinstadt Nafpaktos wurde am Sonntag durch ein Feuer teilweise zerstört.
Das Feuer in dem Nonnenkloster brach gegen 12.30 aus noch ungeklärter Ursache aus. Nach Informationen lokaler Medien sollen vor allem der Zellentrakt sowie Teile des historischen Klosterarchivs Schaden genommen haben. Die Muttergottesikone, Reliquien und liturgisches Gerät seien von den Nonnen in Sicherheit gebracht worden, hieß es. Bei einem Großeinsatz der Feuerwehr konnte der Brand bis zum Nachmittag eingedämmt werden. Starke Winde erschwerten die Arbeit der Feuerwehrleute. 
Das Kloster Panagia Varnakova wurde 1077 gegründet und besonders vom byzantinischen Herrscherhaus der Komnenen protegiert. Die ursprüngliche Anlage aus dem 11. und 12. Jahrhundert wurde 1826 im griechischen Unabhängigkeitskrieg nach einer Belagerung durch die Osmanen gesprengt. 1831 wurde das Kloster dank einer Privatspende des ersten Gouverneurs des freien Griechenland, Ioannis Kapodistrias, wiederaufgebaut.
(Griechenland Zeitung / ak, Archivfoto: © Eurokinissi)
 
 
Nach oben