Sinkende Zahl weiblicher Führungskräfte in Griechenland

  • geschrieben von 
Sinkende Zahl weiblicher Führungskräfte in Griechenland

Die Anzahl der Griechinnen, die als Führungskräfte in Unternehmen tätig sind, ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das geht aus der Studie „International Business Report“ hervor, die vom Unternehmen Grant Thornton vorgelegt wurde.

Demzufolge waren im Jahr 2016 noch 27 % der Führungspositionen in Griechenland von Frauen besetzt, in diesem Jahr sind es laut Studie nur mehr 20 %. Noch schlechter schneidet diesen Informationen zufolge Deutschland ab: 18 %. Auf internationaler Basis hingegen ist die Anzahl der Frauen, die in Führungspositionen arbeiten, in diesem Zeitraum von 24 % auf 25 % gestiegen; in der gesamten EU sogar von 24% (2016) auf 26% (2017). Untersucht wurden von Grant Thornton 5.500 Unternehmen in 36 Ländern.
Anlässlich des Weltfrauentages hatten am Mittwoch in Athen Frauenorganisationen vor dem Parlament eine Kundgebung durchgeführt. Ihr Motto lautete: „Am 8. März feiern wir nicht, wir kämpfen“. An der Aktion haben sich außerdem Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender sowie antifaschistischer Organisationen beteiligt. (Griechenland Zeitung / eh; Foto: © Eurokinissi)

Nach oben