Seltener Fund vor Ikaria: 1945 abgestürzter Bomber kartiert

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand während einer Übung der griechischen Luftwaffe. Diese Aufnahme dient lediglich der Illustration; sie steht in keinem Zusammenhang zum Absturz der Flugzeuges vom Typ „Martin Baltimore“ im Jahre 1945. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand während einer Übung der griechischen Luftwaffe. Diese Aufnahme dient lediglich der Illustration; sie steht in keinem Zusammenhang zum Absturz der Flugzeuges vom Typ „Martin Baltimore“ im Jahre 1945.

Ein Bomber des Typs Martin Baltimore wurde in diesen Tagen von einem griechischen Taucherteam fotografiert und kartiert. Das zweimotorige Flugzeug ist im Jahr 1945 südlich der Ägäis-Insel Ikaria abgestürzt.

Es liegt in einer Tiefe von 16 Metern unweit des Ortes Magganitis.
Wie das Portal des lokalen „Ägäis“-Senders des staatlichen Fernsehens und Radios ERT berichtet, wurden weltweit nur etwa 1.500 dieser Bomber hergestellt. Die einzige erhaltene Maschine sei jene auf dem Meeresgrund vor Ikaria, berichtet das Portal.  
Produzierte wurde die Martin Baltimore Anfang der 40er Jahre in den Vereinigten Staaten von Amerika. Zum Einsatz kamen die Maschinen im Zweiten Weltkrieg vor allem im Mittelmeerraum.
Genutzt wurden sie überwiegend von Frankreich, Australien, Kanada und Südafrika. Auch in der griechischen Luftwaffe haben 79 solcher Flugzeuge gedient. (Griechenland Zeitung/eh)

 

Nach oben