Verlust für Arcturos: Braunbär Mitsos in hohem Alter verstorben

  • geschrieben von 
Verlust für Arcturos: Braunbär Mitsos in hohem Alter verstorben

Mitsos, der älteste Braunbär der Tierschutzorganisation Arcturos, ist augenscheinlich aus Altersgründen verstorben. Die Mitarbeiter der Organisation haben ihn in seiner natürlichen Höhle auf dem Arcturos-Gelände gefunden, das in der Nähe des nordgriechischen Dorfes Nymfäo liegt. Mitsos ist 29 Jahre alt geworden; in freier Natur erreichen – Arcturos zufolge – Braunbären nur ein Alter von etwa 20 Jahren.


Vor allem als junger Bär hatte Mitsos kein einfaches Leben gehabt. Bis zu seinem dritten Lebensjahr ist er als Tanzbär bei Tripolis auf der Peloponnes auf „Tour“ gewesen. Bis er anschließend von den Behörden konfisziert worden ist.  
Seinen Spitznamen „O Drapetis“ zu Deutsch „Der Ausreißer“ verdankte er dem Zoo von Florina, wo er eine Zeit lang untergebracht war: Dort hat er immer wieder das Weite gesucht. Allerdings hat er sich nach seiner Entdeckung immer wieder kooperationsbereit gezeigt und ist entsprechend den Anweisungen der Pfleger freiwillig zurück in sein Gehege gegangen. Trotz seiner 250 Kilo, die er zeitweise gewogen hat, sei er niemals gefährlich für Menschen gewesen, berichten die Arcturos-Mitarbeiter.
Im Naturschutzgehege von Arcturos sind unter möglichst natürlichen Verhältnissen 14 Braunbären untergebracht, die aus verschieden Gründen nicht eigenständig in freier Wildbahn leben könnten. Im kommenden Jahr soll das Gehege erweitert werden. (Griechenland Zeitung / eh; Archivfotos © Eurokinissi)

171108 Archturos2

171108 Archturos3

Nach oben