Anhebung der Mautgebühren in Griechenland Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt die Mautstation bei Elefsina auf der Autobahn Athen – Korinth. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt die Mautstation bei Elefsina auf der Autobahn Athen – Korinth.

Auf griechischen Autobahnen gelten seit dieser Nacht (Sonntag 7.12. auf Montag 8.12.) neue Mautgebühren.

Diese sind im Schnitt 0,05 Euro bis 0,10 Euro teurer als bisher. Davon betroffen sind etwa die Stationen bei Klokova, Mesolongi, Angelokastro, Kouvaras, Menidi, Arta, Gorgomylos und Terovo. Zudem wird in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erstmals die Mautstelle bei Gavrolimni in Ätoloakarnania in Betrieb genommen. Motorradfahrer werden mit 1,45 Euro zur Kasse gebeten, bei Pkw beträgt der Obolus 2,10 Euro; Lkws und Busse mit weniger als vier Achsen zahlen 5,30 Euro und Fahrzeuge mit mehr als vier Achsen zahlen 7,45 Euro. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben