Sechs Prozent der Griechen leben im EU-Ausland

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand 2014 vor dem griechischen Parlament. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand 2014 vor dem griechischen Parlament.

Die Europäische Statistikbehörde Eurostat hat eine Studie veröffentlicht, die u. a. den Talenteschwund innerhalb einzelner EU-Staaten registriert. Demnach haben im vergangenen Jahr sechs Prozent der Griechen im Alter zwischen 20 und 64 Jahren in einem anderen EU-Land gelebt. 2012 waren es 4,7 Prozent. Im EU-Durchschnitt leben 3,8 % der Bürger in anderen Staaten der EU.

Dabei klaffen tiefe Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern: Während nur 1 % der Deutschen im EU-Ausland lebt, liegt der Prozentsatz in Rumänien bei 19,7 %. Es folgen Litauen (15 %), Kroatien (14 %), Portugal (13,9 %), Lettland (12,9 %) und Bulgarien (12,5 %). Auffällig ist der Bildungsstand der Bürger, die einem anderen EU-Land leben. Etwa ein Drittel von ihnen (32,4 %) haben einen Hochschulabschluss; bei den betroffenen Griechen liegt dieser Prozentsatz bei 31,4 %. (Griechenland Zeitung / eh)  


Nach oben