Ticketkontrollen bei Nahverkehrsbussen: Einstieg an der Vordertür

  • geschrieben von 
Ticketkontrollen bei Nahverkehrsbussen: Einstieg an der Vordertür

Ab dieser Woche sollte eigentlich eine neue Maßnahme bei den Athener Stadt- und Oberleitungsbussen (Trolley) greifen: Passagiere sollen künftig nur an der vorderen Tür einsteigen. Somit könne der Fahrer prüfen, ob die Fahrscheine entwertet werden, meint das Unternehmen.

Studien haben ergeben, dass bis zu 80 Prozent der Insassen der Nahverkehrsbusse Schwarzfahrer sein dürften. Die Organisation der Öffentlichen Verkehrsmittel Athens (OASA) erhofft sich durch die neue Maßnahme mehr Einnahmen, womit wiederum der überalterte Fahrzeugpark aufgewertet werden könnte.
Doch die Busfahrer stemmen sich gegen das Projekt. In einer Mitteilung kritisieren sie, dass diese Entscheidung willkürlich getroffen worden sei. Während des Ein- und Ausstiegs der Passagiere durch nur eine Tür könne es zu Unfällen kommen. Zudem würden sich dadurch an vielen Haltestellen extrem lange Warteschlangen bilden, was wiederum Verzögerungen im Fahrplan nach sich ziehen würde. (Griechenland Zeitung / eh; Archivfoto: © Eurokinissi)

Nach oben