ION-Schokolade – Griechischer Genuss mit Geschichte

  • geschrieben von 
 Foto: © ION Foto: © ION

Seit über 85 Jahren kommt ION einem Synonym für Schokolade gleich. Viele Griechen verbinden mit der dunklen Verführung glückliche Kindheitserinnerungen. Doch was steckt eigentlich hinter der von so vielen geliebten ION-Schokolade?

Das Unternehmen selbst steht für die Liebe zur Schokolade, großes Engagement für Qualität und den Willen zur Innovation. Auf keinen Fall zu vergessen: Eine lange, lange Geschichte. Diese begann bereits 1930, als eine Gruppe von Partnern beschloss, aus ihrer Leidenschaft mehr zu machen. Mit der Intention, sich zu Schokoladenherstellern zu mausern und dafür hart zu arbeiten, traten sie die Reise an, die bis heute andauert. Im gleichen Jahr ließ sich das Unternehmen in der Piraeus-Straße (Neo Faliro) nieder, wo auch noch heute der Hauptsitz liegt.

Einer der wichtigsten Meilensteine war 1947: ION stellte die ION Amidgalou vor – eine Mandelschokolade, die noch immer eines der beliebtesten ION-Produkte weltweit ist. Zu Ehren der Präsentation der neuen Schokoladensorte pflanzte das zu dem Zeitpunkt noch recht kleine Unternehmen einen Mandelbaum.

Der gute Ruf des Unternehmens verbreitete sich ab 1956 wie ein Lauffeuer. Denn zu diesem Zeitpunkt öffnete ION sein erstes Geschäft – und das direkt in der Athener Innenstadt. Durch Mundpropaganda erfuhren die Menschen von den neuen Süßigkeiten auf dem Markt. 1960 kam zusätzlich direkte Werbung hinzu. IONs Werbeslogan: „Zenith der Intensität! Absoluter Genuss!“ gilt sogar als Teil des Vintage-Erbes.
Nach und nach erweiterte ION sein Repertoire: Bonbons, Waffeln, Pralinen und mehr wurden von den Kunden mehr als wohlwollend aufgenommen.

Da der griechische Schokoladenhersteller einen internationalen Status erreichen wollte, folgte 1998 die Expansion ins Ausland. Heute ist die Schokolade auf fast allen Kontinenten der Welt erhältlich. Zudem nimmt das Unternehmen jedes Jahr an internationalen Messen teil, um seine Präsenz im Schokoladenmarkt zu sichern und neue Kooperationen auf globaler Ebene einzugehen.

Das auch heute noch hundertprozentig griechische Unternehmen wächst und entwickelt sich immer weiter. Und doch bleibt es seinen Werten treu und behält seinen traditionellen Geschmack bei. Ohne Kompromisse. Im Gegensatz zu anderen Herstellern passt es die Rezeptur nicht den Geschmäckern anderer Länder an.
Mit drei hochmodernen Produktionsstätten in Griechenland, etwa 950 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 110 Millionen Euro gehört ION im Jahr 2018 zu den 60 größten Industrieunternehmen Griechenlands. Aus einem anfangs kleinen Unternehmen mit nicht viel mehr als einer Vision wurde über die letzten 88 Jahre ein griechisches Imperium, das nicht daran denkt aufzuhören. Langsam aber sicher erobert es den Schokoladenmarkt. (GZcr)

Nach oben