Tom Hanks wurde Opfer von Fake News wegen angeblicher Spende

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt Tom Hanks (l.) und seine Ehefrau Rita Wilson im Sommer 2004 im antiken Epidaurus. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt Tom Hanks (l.) und seine Ehefrau Rita Wilson im Sommer 2004 im antiken Epidaurus.

Der weltbekannte Schauspieler Tom Hanks ist Opfer von Fake News geworden. In den vergangenen Tagen zirkulierten in den griechischen sozialen Medien Nachrichten, wonach er eine Million Euro für archäologische Ausgrabungen auf der Insel Antiparos auf den Kykladen, wo er übrigens ein Ferienhaus besitzt, gespendet haben soll. Zudem werde er sich in Athen an einer Veranstaltung beteiligen, in deren Rahmen er für diese Spende geehrt würde.


Seine Ehefrau – griechischer Abstammung – Rita Wilson, hat per Twitter dementiert, dass Hanks diese Spende tatsächlich zur Verfügung gestellt habe. Auch die Stavros-Niarchos-Stiftung, in deren Athener Kulturhaus angeblich eine Ehrung für Hanks stattfinden solle, dementierte. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben