The Ranch und Wild-West-Einfluss in Griechenland

  • geschrieben von 
Foto (© Tolis Androniadis): Ansicht eines Gebäudes auf der Ranch Foto (© Tolis Androniadis): Ansicht eines Gebäudes auf der Ranch

Der Wilde Westen ist spätestens mit den legendären Filmen in 1950-er und 60-er Jahren im Herzen vieler Menschen etabliert. Tollkühne Helden, wilde Schießereien und das Reiten in den Sonnenuntergang: Alles ist möglich. Auch in Griechenland ist der Wild-West-Einfluss noch heute merklich. Beispielsweise auf der „Ranch“, welche zum Verweilen einlädt.



Was ist die Faszination der Ranch?

Es handelt sich bei der „Ranch“ um ein Gelände, welches inmitten eines Kiefernwaldes in Sofiko gelegen und damit etwa 97 Kilometer von der Hauptstadt Athen entfernt ist. Die Angebote auf der „Ranch“ sind vielseitig, denn es handelt sich zugleich um Griechenlands ersten Veranstaltungsort für Events, Konferenzen sowie das in der Region sehr bekannte Summer Camp. Durch alle Veranstaltungen zieht sich unterdessen die Western-Thematik, welche für besonders attraktive Gebäudeprofile sorgt. Neben der Gestaltung setzt die „Ranch“ auf die Moderne und stattet sämtliche Gebäude mit dem nötigen Komfort aus, welcher von Besuchern erwartet wird. Das Angebot ist auf die Einzelpersonen und Gruppen und deren Interessen ausgerichtet: Action, Sport und Unterhaltung sind garantiert.

Gäste der „Ranch“ haben zwei verschiedene Optionen: Einerseits ist es möglich, an vorgeplanten Aktivitäten teilzunehmen. Andererseits kann man seinen eigenen Weg verfolgen und diesen in ein echtes Abenteuer für den eigenen Sportverein oder die Arbeitskollegen transformieren. Der Fokus der Veranstalter liegt mit Hilfe der durch ausgewählten Aktivitäten vor allem auf der physischen und persönlichen Entwicklung der Gäste. Das Wild-West-Thema zieht Besucher an, was nicht weiter verwundert, wenn man sich die weitverbreitete Faszination dieses Themas vor Augen hält. Stiefel ähnlich der Cowboy-Boots sind auf Modewochen und in Modezeitschriften nach wie vor zu sehen. Auch Film-Remakes wie etwa Die glorreichen Sieben reflektieren die Nachfrage nach dieser Thematik. Casinos greifen die Wild-West-Atmosphäre in Spielen wie etwa Sticky Bandit Slots ebenfalls auf. Und auch Videospiele wie Red Dead Redemption befassen sich mit dem Wilden Westen. Das Thema scheint in den verschiedensten Bereichen des Alltags beliebt zu sein. Die Popularität der „Ranch“ geht also Hand in Hand mit dem generellen Gefallen an dem Wild-West-Motiv.

Foto2
Foto (© NMS): Wild-West-Atmosphäre in der Ranch schnuppern

Was können Besucher unternehmen?

Bei so vielen positiven Fakten stellt sich nun für Griechen und Urlauber die Frage, was man exakt auf der „Ranch“ tut. Einerseits befinden sich diverse Sportplätze auf der Anlage, welche sich gut zum Auspowern und Teambuilding eignen. Vielleicht ein kleines Turnier gegen den Chef auf einem großen Fußballfeld? Gleich drei Felder stehen für 11 gegen 11 zur Verfügung, zwei davon mit modernem Kunstrasen. Am besten schon mal die Fußballschuhe aus dem Schrank kramen und einpacken. Daneben gibt es auf „The Ranch“ 5 Basketball-Courts (innen und unter freiem Himmel), 2 Volleyball-Felder, 2 Tennisplätze sowie 4 Tischtennisplatten. Wenn es eher etwas flüssiger zugehen soll, kann man sich zudem im Swimmingpool entspannen, welcher mit drei verschiedenen Längen lockt.

Andere sportliche Aktivitäten unterstreichen, dass es sich im modernen Wilden Westen um ein Paradies für aktive Menschen handelt, egal ob für aus Griechenland stammende oder im Urlaub in Sofiko haltmachende Besucher. Ställe für bis zu 30 Pferde, eine Kletterwand sowie Bogenschießen bringen die Welt der großen Western nochmals näher an die Besucher und fügen sich wunderbar in die Kulisse ein. Die außersportlichen Aktivitäten beinhalten ein Amphitheater mit 1.500 Sitzplätzen sowie ein Dorf, welches die Techniken sowie das Leben in Griechenland vor langer Zeit präsentiert. (ics)



Nach oben