Vertrauen von Griechenlands Konsumenten leicht verbessert

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Das Vertrauen der Konsumenten in Griechenland wächst relativ langsam, aber stetig. Im dritten Quartal 2018 ist der Verbrauchervertrauensindex im Vergleich zum Quartal davor um einen Punkt auf 68 gestiegen;

zieht man das dritte Quartal 2017 heran, liegt er sogar um acht Punkte höher. Allerdings befindet sich Hellas in diesem Bereich noch deutlich unter dem EU-Durchschnitt: Hier liegt der Index bei 87 Punkten. Erhoben wurden diese Daten vom globalen Mess- und Datenanalyse-Unternehmen Nielsen. Weniger optimistisch stimmen andere Ergebnisse der Nielsen-Studie. Demnach bezweifeln sieben von zehn der griechischen Konsumenten (72 %), dass ihr Land im kommenden Jahr den Weg aus der Finanz- und Wirtschaftskrise finden wird. 3 von 10 Befragten sind um ihren Arbeitsplatz besorgt. In diesem „Sorgenindex“ folgen die Wirtschaft (28%), die persönliche Gesundheit (26%) die Schulden (23%) sowie die Kriminalität (12 %; der EU-Durchschnitt liegt hier bei 7 %.) (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben