Fraport erzielt Rekordergebnisse in Griechenland

  • geschrieben von 
Foto (©Eurokinissi) Foto (©Eurokinissi)

Fraport Greece entpuppte sich 2018 als der profitabelste Teil der gleichnamigen Aktiengesellschaft. Darüber hinaus wächst Fraport in Hellas auch am schnellsten.

Die Tochterunternehmen von Fraport in Griechenland und Brasilien trugen schließlich zu zwei Drittel zur Steigung des Umsatzes von insgesamt 18,5 % bei. Diese Daten über das Finanzjahr 2018 gab die AG in diesen Tagen bekannt.

Fraport Greece, eine Tochtergesellschaft von Fraport, betreibt in Griechenland 14 regionale Flughäfen. Mit Alexander Zinell als CEO an der Spitze knackte Fraport in Hellas 2018 mehrere Rekorde: Im Vergleich zu 2017 (27,4 Mio.) wurden vergangenes Jahr 29,9 Mio. Passagiere (+ 8,9 %) transportiert. Auf dem Delphi Economic Forum im März sagte Zinell, dass er für die griechischen Regionalflughäfen einen Anstieg des Passagieraufkommens auf 35 Mio. erwarte, sobald die nötige Infrastruktur dafür aufgebaut sei. Fraport Greece gehört zu 73,4 % der deutschen Fraport AG und zu 26,6 % der griechischen Copelouzos Gruppe.

(GZlmb)

Nach oben