Syrer stellen Mehrheit bei Asylanträgen in Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfotos (© Eurokinissi) Archivfotos (© Eurokinissi)

Die Zahl der Asylanträge in Griechenland im Jahr 2018 belief sich auf 15.806. Dabei handelt es sich meist um politische Flüchtlinge.

Diese Daten gab in diesen Tagen das Europäische Statistikamt Eurostat bekannt. In Hellas stammte der Großteil der Anträge von Syrern (6.051 bzw. 38 %); darauf folgen die Iraker (3.545 bzw. 22 %) und die Afghanen (2.635 bzw. 17 %). EU-weit wurde insgesamt 333.400 Asylanträgen stattgegeben.

190501 Migranten 2 SMALL

Ein Drittel der Anträge geht auf das Konto von Syrern. In den Ländern der EU insgesamt verringerte sich die Zahl der Asylanträge im Vergleich zu 2017 um etwa 40 Prozent auf 533. 000.

(GZ/lb) 

Nach oben