Login RSS

Sprengstoffanschlag auf das Entwicklungsministerium

  • geschrieben von 
Am Donnerstagabend um 22.30 Uhr explodierte an der Rückseite des Entwicklungsministeriums in der Athener Messogeíon-Straße ein Sprengsatz. Ein Unbekannter hatte eine Stunde zuvor bei einer Athener Tageszeitung den Anschlag angekündigt. Die Sicherheitsbehörden vermuten hinter dem Attentat die Gruppe „Revolutionäre Volksaktion". Am Montag der vorigen Woche bereits hatte die Organisation „Revolutionärer  Kampf" beim Wirtschaftsministerium am Syntagma-Platz eine Bombe gezündet.
et. In einem Bekennerschreiben kündigte die Terrorgruppe an, dass sie  ihre Aktionen fortzusetzen werde.

Nach oben

 Warenkorb