Regierung verspricht Erleichterungen für Behinderte

  • geschrieben von 
Griechenland/Athen. Der Internationale Behindertentag wurde gestern auch in Griechenland gefeiert. Premier Kostas Karamanlis besuchte die Redaktionsräume der Zeitschrift „Behinderung jetzt". Dabei forderte er, dass alle Bürger ohne Ausnahme die Möglichkeit haben müssen, die in der Verfassung garantierten Rechte auszuschöpfen. Transportminister Kostis Chatzidakis kündigte konkrete Maßnahmen an, die den Behinderten den Alltag erleichtern sollen.
en. Dazu gehört z.B. die Anlage entsprechender Zufahrtswege auf allen Flughäfen. Um gesellschaftliche Isolation und Kommunikationsdefizite zu überwinden, sollen Behinderte künftig 1.000 Freiminuten pro Monat für Telefongespräche erhalten. Für SMS-Nachrichten, die per Handy versandt werden, müssen sie nur noch die Hälfte der Gebühren bezahlen. Auch Internetanschlüsse sollen zu ermäßigten Gebühren zur Verfügung gestellt werden.
Copyright: Griechenland Zeitung, ng

Nach oben