Spitzenreiter im europäischen Rüstungsimport

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Griechenland hat seit dem Jahr 2001 Waffensysteme im Wert von 11,870 Mrd. Dollar Rüstungsgüter gekauft. Es belegt damit Platz Eins in Europa. Gefolgt wird es von Großbritannien, das im gleichen Zeitraum für etwa fünf Milliarden Waffen importierte, auf Platz drei liegt Italien (3,3 Mrd.
rd.). Hauptlieferanten für Griechenland waren Frankreich, die USA und an dritter Stelle Deutschland. Diese Daten gehen aus dem jüngst vom Internationalen Konversionszentrum Bonn (BICC) veröffentlichten Jahresbericht hervor. Das BICC stellt u.a. fest, dass „der Trend zu weltweiter Aufrüstung weiter anhält". Außerdem heißt es, dass die globalen Militärausgaben in den Jahren zwischen 2001 und 2006 „real um etwa 30 Prozent zunahmen". 2006 beliefen sie sich geschätzt auf 1,179 Billionen US-Dollar. „Abrüstungsverhandlungen sind zum Stillstand gekommen und vieles deutet sogar auf ein neues Wettrüsten hin." (Griechenland Zeitung / jh)

Nach oben