Zwei Gruppierungen bekennen sich zum Brandanschlag gegen einen S-Bahn-Zug bei Athen Tagesthema

  • geschrieben von 
Zwei Gruppierungen bekennen sich zum Brandanschlag gegen einen S-Bahn-Zug bei Athen
Griechenland / Athen. Die autonomen Gruppierungen „Bande des Bewusstseins" und „Extremisten von Perama" bekennen sich zum Anschlag auf einen Zug der Elektrobahn ISAP im Athener Vorort Kifissia (siehe Foto). Beteiligt an den Brandanschlag in der Nacht von Montag auf Dienstag waren rund 20 Personen dieser beiden Gruppierungen. Sie setzten die Waggongs eines Zuges in Brand, sechs davon brannten total aus, drei weitere wurden stark beschädigt. Ersten Angaben zufolge belaufen sich die Schäden auf rund 16 Millionen Euro.
ro. Im Bekennerschreiben heißt es, dass diese Tat als Solidaritätsaktion für die Putzfrau Konstantina Kouneva zu verstehen sei. Diese war im Dezember vergangenen Jahres mit Säure attackiert worden und wird seither im Krankenhaus behandelt. Die Gewerkschaftlich engagierte Kouneva hatte vorher bei der Elektrobahn ISAP als Reinigungskraft gearbeitet. Die zwei terroristischen Gruppierungen hatten in der Vergangenheit Polizeistationen und Polizeiautos angegriffen. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben