Tochter und Ehefrau von Ex-Minister Tsochatzopoulos ebenfalls in U-Haft Tagesthema

  • geschrieben von 
Tochter und Ehefrau von Ex-Minister Tsochatzopoulos ebenfalls in U-Haft
Die Tochter des ehemaligen PASOK-Ministers Akis Tsochatzopoulos, Areti Tsochatzopoulou (Foto), wurde am Freitag von der Staatsanwaltschaft vernommen und anschließend in Untersuchungshaft in den Frauenflügel des Gefängnisses im Athener Stadtteil Korydallos überstellt. Vorgeworfen wird ihr Geldwäsche, wobei ihr Vater selbst eine Schlüsselrolle gespielt haben soll. Vernommen wurde sie über eine 402 Quadratmeter große Wohnung im Athener Nobel-Stadtviertel Kolonaki. Über Off-Shore Firmen sollen mit dem Kauf dieser Immobilie Schmiergelder gewaschen worden sein, die Tsochatzopoulos als früherer Verteidigungsminister empfangen haben soll. Konkret wurde die Beschaffung zweier Waffensysteme genannt.
nt. Der Rechtsanwalt von Areti Tsochatzoopoulou erklärte gegenüber Journalisten, dass das Geld für die Maisonettewohnung aus dem Verkauf einer weiteren Immobilie stamme.

Ebenfalls in Haft genommen wurde am Freitagnachmittag die Ehefrau des früheren Ministers, Viky Stamati. Ihr Vermögen wurde eingefroren. Sie weist die ihr vorgeworfenen Straftaten, darunter Geldwäsche, mit dem Hinweis zurück, dass ausschließlich ihr Ehemann die finanziellen Verhältnisse der Familie geregelt habe. Sie selbst habe für den Kauf einer Luxus-Immobilie unterhalb der Akropolis einen Kredit aufnehmen müssen, den ihr Gatte aus Altersgründen nicht mehr erhalten hätte. Die Anwälte von Viky Stamati bezeichnen die über ihre Mandantin verhängt Untersuchungshaft als ungerechtfertigt. Von der Staatsanwaltschaft vernommen wurde am Freitag auch der Bruder von Viky Stamati, Panagiotis Stamatis. Er wurde unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt.

Der Ex-Minister Akis Tsochatzopoulos war bereits in der vorigen Woche in U-Haft genommen worden. Er bestreitet die ihm vorgeworfenen Straftaten. (Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi)



Nach oben

 Warenkorb