Auseinandersetzungen wegen des Theaterstücks „Corpus Christi“

  • geschrieben von 
Zu Auseinandersetzungen zwischen Mitgliedern religiöser Gruppen und der Polizei ist es am Donnerstagabend vor dem Theater Xytirio in der Athener Iera Odos-Straße gekommen. Hintergrund war die Theatervorstellung „Corpus Christi“, wo im Theater Xytirio die Premiere stattfand. Am Protest haben sich auch Mitglieder der rechtsradikalen Partei Chryssi Avgi beteiligt. Anwesend waren auch drei Parlamentarier dieser Partei. Aufgrund des Protestes musste die Iera Odos für mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt werden.
Die Polizei hat teilweise auch Tränengas eingesetzt. Vier Personen wurden vorläufig festgenommen. An den Protesten haben sich etwa 300 Personen beteiligt. Sie bezeichnen das Theaterstück als „blasphemisch“. Der Regisseur des Theaterstücks Laertis Vasiliou hat sich über die Vorfälle in einem Radiointerview schockiert gezeigt. Der Verein griechischer Schauspieler verurteilt in einer Mitteilung „Aktionen, die das Recht der Freiheit in der Kunst beeinträchtigen, herausfordern, bedrohen und berauben“. (Griechenland Zeitung / eh)
Nach oben