Antiker Großbau bei Zakynthos unter Wasser entdeckt Tagesthema

  • geschrieben von 
Antiker Großbau bei Zakynthos unter Wasser entdeckt
Ein bedeutender Fund gelang den Archäologen des Amtes für Unterwasserarchäologie unmittelbar vor der Insel Zakynthos. Vor dem Strand von Alykanas an der Nordostküste der Insel fanden sie auf einem ausgedehnten Areal die Überreste eines großen öffentlichen Gebäudes oder Gebäudekomplexes aus der Antike. Die Funde liegen in nur zwei bis sechs Metern Tiefe und erstrecken sich über drei Hektar. Dort wurden bislang Bodenplatten, mindestens 30 Säulenbasen und eine Vielzahl anderen Baumaterials gesichtet. Die Säulenbasen weisen kreisförmige Vertiefungen von 34 Zentimetern Durchmesser auf, weswegen die Archäologen davon ausgehen, dass die eigentlichen Säulen aus Holz waren.
en. Da bislang keine Keramik oder andere bewegliche Gegenstände gefunden wurden, konnte das Alter des Gebäudes oder Gebäudekomplexes nicht bestimmt werden. Es wird aber davon ausgegangen, dass es sich um Hafengebäude einer bislang unbekannten, aber relativ bedeutenden Stadt handeln könnte. Die Überreste wurden bei einem Tauchgang am 13. Mai geortet. Nun soll das Areal in Zusammenarbeit mit der Inselkommune Zakynthos genau aufgenommen und untersucht werden. (Griechenland Zeitung / ak, Foto: Eurokinissi)

Nach oben