Verkauft Athina Onassis die Familien-Insel Skorpios in Griechenland? Tagesthema

  • geschrieben von 
Verkauft Athina Onassis die Familien-Insel Skorpios in Griechenland?
Die 23-jährige Erbin des Milliardenvermögens und Enkelin von Aristoteles Onassis (1906-1975), Athina, soll sich mit dem Gedanken tragen, die Insel Skorpios (siehe Foto) im Ionischen Meer zum Preis von 120 Millionen Euro zu verkaufen. Das berichteten griechische Medien unter Berufung auf eine Meldung des britischen „Sunday Express“. Als potenzieller Käufer kursiert bereits der Name von Microsoft-Gründer Bill Gates. Das 80 Hektar große Eiland, das etwa einen Kilometer östlich vor Lefkada liegt, hatte der legendäre Reeder Onassis 1963 gekauft. Er selbst sowie wie sein Sohn Alexander (1948-1973) und seine Tochter Christina (1950-1988) liegen dort begraben.
en. Athina, die kein Griechisch spricht, soll von Skorpios, aber auch von Griechenland generell nicht besonders angetan sein. Ein weiterer Grund für den möglichen Verkauf sollen aber auch die hohen Erhaltungskosten sein, die auf 1,5 Millionen Euro pro Jahr geschätzt werden. Die Expertenmeinungen, ob die Insel überhaupt verkauft werden darf, sind geteilt. Das Testament von Onassis bestimmt, dass Skorpios an das jeweilige griechische Staatsoberhaupt übertragen werden muss, falls die Erben die „Betriebskosten“ nicht aufbringen können. – Vorausgesetzt der Staat übernähme dann die Kosten. (GZas, Foto: Eurokinissi, Archiv)

Nach oben