Login RSS

Misslungener Terroranschlag einer bisher unbekannten Gruppierung

  • geschrieben von 
Die bisher unbekannte terroristische Organisation „Guerilla der Städte“ bekannte sich telefonisch zu einem misslungen Terroranschlag in der Athener U-Bahn. Der am Samstagabend in einem U-Bahnzug deponierte Brandsatz wurde wegen eines technischen Fehlers nicht gezündet. Die Terrorfahnder schließen nicht aus, dass die Täter in Verbindung zur „Bande der Feuerzellen“ stehen könnten. Der Anschlagsversuch erfolgte ohne Vorwarnung. Bilder der Überwachungskameras zeigen einen jungen Mann, der an der Endstation der blauen Linie „Ägaleo“ kurz vor dem Aussteigen aus seinem Rucksack eine Papiertüte herausholte und diese auf einen der Sitze legte.
te. Der Zugführer fand kurze Zeit später darin zufällig den Brandsatz und alarmierte die Behörden. Die Fahnder gehen davon aus, dass die Attentäter Opfer unter den Fahrgästen vermeiden wollten. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben

 Warenkorb