Login RSS

Am Montag (6.12.) ist es in mehreren größeren Städten Griechenlands zu Demonstrationen in Erinnerung an die Ermordung des damals 15-jährigen Schülers Alexis Grigoropoulos gekommen: 2008 war dieser im Athener Stadtteil Exarchia durch einen Schuss aus einer Polizeiwaffe getötet worden.

Freigegeben in Politik

Ein Korruptions-Fall wurde am Mittwoch (1.12.) bei der Polizei in Athen aufgedeckt. Angestellte aus sieben Polizeistationen Attikas sowie Zivilisten sollen einem Ring angehören, dessen Mitglieder auf illegalem Wege griechische Personalausweise an Immigranten vergeben haben sollen, deren Asylanträge abgelehnt worden sind.

Freigegeben in Chronik

„Die Veranstaltungen zum Jahrestag des 17. November 1973 verliefen friedlich und in absoluter Ruhe“. Das stellte Bürgerschutzminister Takis Theodorikakos von der konservativen Regierung der Nea Dimokratia nach dem Ende der Gedenkmärsche für den Studentenaufstand vom 17. November 1973 fest. Zum 48. Jahrestag fanden sich am gestrigen Mittwoch (17.11.) zahlreiche Menschen bei der Technischen Hochschule (Polytechnion) an der Patission-Straße im Stadtteil Exarchia ein, um der damaligen Opfer zu gedenken.

Freigegeben in Politik

70 Prozent der Kriminalität, mit der ganz Griechenland konfrontiert ist, entfallen auf die Hauptstadt Athen bzw. die Region Attika. Das stellte Bürgerschutzminister Panagiotis Theodorikakos in einem Radiointerview fest. Dabei lobte er die Arbeit der Polizei, die im gesamten Land im Einsatz sei. Was die Impfbeteiligung angeht, so seien bereits 78 % der Polizisten in Hellas gegen das Coronavirus immunisiert.

Freigegeben in Politik

Am Dienstagmittag (14.9.) kam es im Athener Zentrum zu einem bewaffneten Banküberfall. Die beiden Täter konnten mit vermutlich 10.000 Euro zu Fuß entkommen. Gegen zwölf Uhr waren sie in eine Filiale der Piräus Bank eingedrungen.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 39

 Warenkorb