Vollmondnacht zwischen antiken Säulen bei freiem Eintritt

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Eine Gelegenheit, viele archäologische Stätten Griechenlands buchstäblich unter dem  Sternenhimmel zu genießen, bietet sich am 26. August. Dann ist Vollmond; und der ist im August bekanntlich der hellste des ganzen Jahres. Aus diesem Anlass organisiert das Kulturministerium landesweit zahlreiche Veranstaltungen. Dazu zählen Konzerte, Vorlesungen von Gedichten, Tanzvorstellungen aber auch Führungen und Vernissagen von Ausstellungen.

(Eine Auswahl von Konzerten gibt es in der kommenden Ausgabe der Griechenland Zeitung (Nr. 639), die am kommenden Mittwoch, dem 8. August, erscheint.) Das beste aber: 132 Kulturstätten und Museen werden in dieser Nacht für die Besucher geöffnet sein und vor allem: Der Eintritt ist dann kostenfrei.
Das Kulturministerium veranstaltet diese „Vollmondnächte“ seit dem Jahr 2002. Im vergangenen Jahr haben mehr als 75.000 Menschen im Rahmen dieser Veranstaltung beim Vollmond im August eine der archäologischen Stätte bzw. eines der Museen landesweit besucht.

Das komplette Programm (auf Englisch) gibt es hier.

(Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben