Ist Griechenlands Jugend nicht an Kultur interessiert?

  • geschrieben von 
© Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen) © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen)

Die jungen Leute in Griechenland interessieren sich anscheinend wenig für das kulturelle Erbe ihres eigenen Landes sowie für die Kunst allgemein: 80 % der Heranwachsenden zwischen 16 und 24 Jahren haben kein Museum, keine kulturelle Stätte oder Ähnliches besucht. Zu diesem Ergebnis kommt eine griechische Studie, die in diesen Tagen präsentiert wurde.

Im europäischen Vergleich erreicht die Jugend Griechenlands in puncto Museums-Interesse damit den schlechtesten Wert. Nicht viel besser schneiden nur die bulgarischen und zyprischen Jugendlichen ab: In diesen Ländern haben etwa drei Viertel (74 %) noch kein Museum von innen gesehen. Der gesamteuropäische Durchschnitt liegt bei 52,5 %. Das bedeutet, dass etwa jeder zweite junge Mensch in Europa regelmäßig Besuche von Museen oder archäologischen Stätten absolviert. Die Studie kommt allgemein zu dem Schluss, dass junge Leute in Mittel- und Nordeuropa weit häufiger ihre Freizeit mit kulturellen Aktivitäten verbringen.

Die Gründe für die wenig erbaulichen Ergebnisse in Griechenland sind offensichtlich nicht nur finanzieller Natur. Für die mangelnde Neigung, kulturelle Einrichtungen zu besuchen, geben 19,4 % der Jugendlichen Geldprobleme an; ganze 69,8 % haben aber generell kein Interesse an den kulturellen Stätten. Diese Werte sind besonders erschreckend, da Griechenland weltweit für sein kulturelles Erbe geschätzt und aus aller Welt dafür besucht wird.

Auch andere Freizeitgestaltungsmöglichkeiten scheinen Griechenlands Heranwachsende kalt zu lassen: Das trifft sowohl auf Kinos (35,4 %) als auch auf Theater (44,2 %) zu. Und: 68,8 % wollen nichts mit sportlichen Aktivitäten zu tun haben.

Die Studie über das Freizeitverhalten der griechischen Jugendlichen erarbeitete der Workshop für Sozialwissenschaften der Pädagogischen Abteilung der Universität Athen und sie basiert auf Daten inländischer und europäischer Statistiken der letzten Jahre. (GZgk)

Nach oben