Login RSS

Die Bewohner von Heraklion auf Kreta, die am Montag (27.9.) von einem Erdbeben heimgesucht wurden, sollen finanzielle Unterstützung erhalten. Das kündigte am Dienstag Premierminister Kyriakos Mitsotakis während eines offiziellen Besuches auf der Insel an.

Freigegeben in Politik

Die Insel Kreta wird seit Montag (27.9.) von heftigen Erdstößen heimgesucht. Ein 62-jähriger Mann, der in einer Dorfkirche bei Arkolochori Überholungsarbeiten durchführte, kam dadurch ums Leben. Zusätzlich sollen mindestens 35 Personen vor allem durch herabstürzende Gebäudetrümmer verletzt worden sein. In der Gemeinde Minoas bei Heraklion wurde der Notstand ausgerufen.

Freigegeben in Chronik
Montag, 27. September 2021 10:58

Erdbeben der Stärke 5,8 auf Kreta TT

Ein mittelstarkes Erdbeben der Stärke 5,8 auf der Richterskala ereignete sich am Montagvormittag (27.9.) gegen 9.20 Uhr auf der Insel Kreta. Es forderte ein Menschenleben; mindestens elf Personen wurden verletzt.

Freigegeben in Chronik

Acht türkische Staatsbürger wollen einen Antrag auf politisches Asyl in Griechenland stellen. Sie sind am Sonntagmittag (22.8.) im kleinen Hafen Tsoutsoura, der südlich von Heraklion auf Kreta liegt, mit einem havarierten Boot eingelaufen; zu diesem Zeitpunkt herrschten in der Region schwierige Wetterbedingungen.

Freigegeben in Politik

Über Heraklion auf Kreta wurde ab dem heutigen Mittwoch (11.8.) und für eine Woche ein Mini-Lockdown verhängt, um eine befürchtete weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Zwischen 1 Uhr in der Nacht und 6 Uhr morgens gilt ein strenges Ausgangsverbot; davon ausgenommen sind Menschen, die wegen dringender gesundheitlicher Probleme ihre Wohnung verlassen müssen.

Freigegeben in Politik
Seite 4 von 14

 Warenkorb