Griechenland: Arbeitsniederlegung der Angestellten der Stadt Athen

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Zu einer 24-stündgen Arbeitsniederlegung haben die Angestellten der Stadt Athen, für den heutigen Dienstag, aufgerufen. Anlass ist ein neues Gesetz, das vorsieht, dass die Gehälter der Angestellten der Gemeinden von den Gemeinden selbst finanziert werden sollen. Bisher stammen die Gehälter der meisten Angestellten der Gemeinden von den staatlichen Kassen. Die Angestellten Athens und anderer Gemeinden des Großraums Athens haben sich heute, kurz vor 12.
r 12.00 Uhr am Klafthmonos-Platz zu einer Protestkundgebung getroffen. Mitglieder der Gewerkschaft der Kommunalangestellten POE-OTA haben sich heute um 11.00 Uhr vor den Büros dem lokalen Städte und Gemeinde Verband der Präfektur Attika (TEDKNA) getroffen. An den Protestaktionen haben sich die Angestellten der Stadtreinigung nicht angeschlossen, da diese bereits aus den Budgets der Gemeinden selbst finanziert wird. An den Protestaktionen haben sich auch die Angestellten der Gemeinde von Piräus nicht angeschlossen. (Griechenland Zeitung / eh)
Nach oben