Login RSS

Zahlreiche Protestkundgebungen in Athen Tagesthema

  • geschrieben von 
Zahlreiche Protestkundgebungen in Athen
Griechenland/ Athen. Im Athener Zentrum fanden bzw. finden heute zahlreiche Protestkundgebungen statt, wodurch der Straßenverkehr deutlich beeinträchtigt wird. Um 12 Uhr führte der Verband der Mittelschullehrer OLME vor dem Bildungsministerium in Maroussi eine Kundgebung durch. Die Lehrer legten außerdem zwischen 11 Uhr und 14 Uhr ihre Arbeit nieder.
er. Sie wehren sich gegen Regelungen im neuen Gesetzentwurf für das Bildungswesen. Heute Mittag demonstrierten zudem Arbeitnehmer der Periferie Attika am zentralen Klafthmonos-Platz. Anschließend zog ein Demonstrationszug bis vor das Parlament. Ebenfalls vor dem Parlament protestierten zu diesem Zeitpunkt Krankenhausärzte gegen das neue Steuergesetz. Zur gleichen Zeit versammelten sich arbeitslose Waldarbeiter und Sympathisanten vor der Generaldirektion für Entwicklung und den Schutz der Wälder in der Chalkokondyli-Straße. Heute Nachmittag werden sich die Taxibesitzer nach einer Demo am Syntagma-Platz am  Vormittag (siehe Foto) an der Platia Vathis zu einer weiteren Protestaktion treffen.
Autonome Kräfte haben zudem heute Abend um 19 Uhr zu einem Protestmarsch vor das Parlament aufgerufen. Sie setzen sich damit für die Freilassung eines Aktivisten ein, der am 11. März verhaftet worden war.
Wegen der Generalversammlung der Angestellten der Verkehrbetriebe verkehren heute in Athen in der Zeit zwischen 11 und 17 Uhr auch keine Busse, Trolley-Busse oder Züge der Elektrobahn ISAP. Zudem gibt es heute zum zweiten Tag in Folge keine Taxis. Grund ist ein 48-stündiger Streik der Taxibesitzer. Sie protestieren damit gegen das neue Steuergesetz, das sie unter anderem dazu verpflichtet, den Fahrgästen Quittungen auszustellen. (Griechenland Zeitung / rk; Foto: eurokinissi)

Nach oben

 Warenkorb