Streiks und Proteste in Griechenland Tagesthema

  • geschrieben von 
Streiks und Proteste in Griechenland
Griechenland / Athen. Durch zahlreiche Arbeitsniederlegungen, Streiks und sonstige Protestkundgebungen wird in dieser Woche das öffentliche Leben stark beeinträchtigt. Am heutigen Montag legen die Angestellten der öffentlichen Verkehrsmittel von 11.00 bis 17.00 Uhr ihre Arbeit nieder.
Bereits um 12.00 führten die Gewerkschafter der Verkehrsbetriebe eine Protestkundgebung vor dem Transportministerium durch.
Im Kinderkrankenhaus Aglaia Kyriakou ist heute nur Notpersonal tätig. Das Krankenhauspersonal protestiert gegen eine geplante Kürzung des Stundenlohns um 20 % – Ärzte sind von diesen Kürzungen nicht betroffen.
Die Angestellten der ATE-Bank legen heute ganztägig ihre Arbeit nieder. Sie protestieren gegen Maßnahmen, die die Regierung plant, um das Haushaltsdefizit des Landes zu senken. U. a. soll das Personal der Agrotiki Bank reduziert werden.
Am morgigen Dienstag werden ganztägig die Angestellten bei den öffentlichen Verkehrsmitteln auf die Bremse treten. Dadurch ist mit deutlich spürbaren Staus auf den Athener Straßen zu rechnen (siehe Foto). Die Gewerkschaft der Angestellten öffentlicher Dienst ADEDY und die Gewerkschaft der Angestellten im Privatsektor GSEE sowie die Panhellenische Seemannsvereinigung PNO werden morgen in der gesamten Präfektur Attika für drei Stunden ihre Arbeit, von 12.00 bis 15.00 Uhr, niederlegen.
Ab Dienstag treten auch alle Bankangestellten für 48-Stunden in den Streik.
Für Mittwoch, den 15. Dezember, wurde ein 24-Stündiger Generalstreik angekündigt, durch den öffentliche Leben weitgehend gelähmt werden wird. In Athen findet um 11.00 Uhr eine Protestkundgebung am Pedion tou Areos und am Omonia-Platz. Es werden keine Nachrichtensendungen in Radio und Fernseher gesendet, da auch die Journalistengewerkschaft ESIEA in den Streik treten wird. 
Einen weiteren 24 stündigen Streik führen die Angestellten bei den öffentlichen Nahverkehrsmitteln am Donnerstag durch. An diesem Tag werden auch – bedingt durch den Streik der Journalisten am Mittwoch – keine Tageszeitungen erscheinen. Die Journalistengewerkschaft ESIEA führt außerdem am Freitag und Samstag einen Streik durch. (Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi)
Nach oben