Protest-Comeback der Bauern in Griechenland angekündigt

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Neue Proteste haben Vertreter von Bauernverbänden Griechenlands ab Ende Januar angekündigt. Zum Auftakt wollen die Bauern vom 24. bis zum 29. Januar vor öffentlichen Gebäuden protestiert.
Besetzt werden sollen dabei vor allem auch Verwaltungsgebäude der Agrarbank (Agrotiki Trapeza) in ganz Griechenland. Beschlossen wurde diese Maßnahme am Sonntag auf einer Panhellenische organisatorischen Konferenz der Bauern. Die Proteste richten sich u. a. gegen eine Erhöhung der Strompreise. Außerdem setzten sich die Bauern für eine gesetzliche Regelung ein, wonach eventuelle Pfändungen oder Versteigerungen der Häuser von Bauern, die mit bis zu 300.000 Euro verschuldet sind, verboten werden sollen. Die letzten großen Bauernproteste ereigneten sich Anfang des Jahres 2010. Damals blockierten die Landwirte mit ihren Traktoren wichtige Verkehrsadern im ganzen Land. Außerdem sperrten sich auch den Zugang zum Hafen von Igoumenitsa sowie Eisenbahngleise und Grenzübergänge. Dadurch kam es zu spürbaren Versorgungsengpässen. (Griechenland Zeitung / eh) 
Nach oben